Grüntee versus Schwarztee

Grüntee versus Schwarztee

Sowohl Grüntee als auch Schwarztee werden aus derselben Pflanze hergestellt, der Teepflanze Camellia sinensis. Der Unterschied liegt in der Verarbeitung.

Die Unterschiede in der Verarbeitung der beiden Teesorten Grüntee und Schwarztee beginnt gleich nach dem Pflücken. 

Beim Grüntee werden die geernteten Blätter der Pflanze Camellia sinensis direkt im Teegarten bearbeitet. Durch Lufttrocknen, oder Dämpfen der Blätter will man eine Oxidation verhindern damit die typisch grüne Farbe erhalten bleibt. Grüntee wird also nicht fermentiert.

Beim Schwarztee hingegen werden die Blätter der Teepflanze zuerst von einer Maschine zusammengerollt und zerkleinert. Dadurch brechen die Zellwände innerhalb der Blätter auf und es wird Zellsaft freigesetzt. Anschließend beginnt der Fermentations- bzw. Oxidationsprozess. Die austretenden Säfte reagieren hier mit der Luft und der Schwarztee erlangt sein charakteristisches Aroma und die dunkle Farbe.

Ähnliche Blog Posts

Ras El Hanout: Ein Gewürz in 1001 Varianten
Die Entdeckung des Kaffees
Kaffeezeremonie in Äthiopien