Wie aus Kirschen Kaffee wird

Wie aus Kirschen Kaffee wird

Die Früchte der Kaffeepflanze werden "Kaffeekirschen" genannt. Das Fruchtfleisch schmeckt süß, die Haut bitter. Meist befinden sich in jeder Kirsche zwei Kaffeebohnen.

Reif gepflückte Kaffeekirschen werden etwa zwölf bis 24 Stunden in große Wasserbecken eingelegt um anschließend das Fruchtfleisch, Pulpe genannt, leichter entfernen zu können. Aus jeder Kirsche werden so zwei grüne Bohnen gewonnen. Diese werden nochmal sorgfältig gewaschen, denn nur wenn die Pulpe vollständig entfernt ist, kann Kaffee mit höchster Qualität entstehen.

Getrocknet werden die gereinigten Bohnen in der Sonne, auf große Trocken-Betten aufgelegt, mindestens eine Woche lang. Eine andere Methode ist die sogenannte “Trockenwaschung”. Dabei werden die Kaffeekirschen ohne vorheriges Waschen auf Trockenbetten gelegt und anschließend geschält. In 60 bis 85 kg Säcke verpackt werden die Bohnen gelagert bis diese für den internationalen Transport aufbereitet und anschließend verschifft werden.

Ähnliche Blog Posts

Couscous-Salat mit Tomaten und Arganöl
Kichererbsen-Ziegenkäse Salat
Chakalaka: Das ist noch gut, das kommt rein!