Der richtige Mahlgrad der Kaffeebohne

Der richtige Mahlgrad der Kaffeebohne

Generell gilt: Je gröber der Kaffee gemahlen ist, umso mehr Zeit benötigt das Wasser, die erwünschten, feinen Aromastoffe zu lösen. Werden beim Überbrühen zu viele Aromen aus dem Kaffeepulver extrahiert, kann der Kaffee leicht bitter werden. Werden zu wenige Aromen gelöst, schmeckt der Kaffee langweilig.

Als Faustregel gilt: Feiner Mahlgrad - kurze Brühdauer. Grober Mahlgrad - lange Brühdauer. 

Für die Pressstempelkannen wie die Bialetti French Press, sollte der Kaffee nur grob gemahlen werden um das optimale Resultat zu erzielen.

Bei Espressokochern wie z.b. der Bialetti Moka Express, oder Bialetti Venus ist mittlerer Mahlgrad anzuraten.

Für Kaffeevollautomaten, Mokka, oder Espresso aus dem Siebträger muss der Kaffee ganz fein gemahlen werden.

Ähnliche Blog Posts

Kaffee als Fitness-Treibstoff
Zu Gast bei Äthiopiens Skater-Szene
Die vielen Sprachen Äthiopiens